Grün-schimmernde Papageien, bunte Seesterne und wunderschöne Gourmet Schokoladenriegel – wenn man die Schokoladenkreationen von Cheeky Nilla sieht, kann man sich kaum vorstellen, dass die Macher dieser Schokoladen nicht nur auf einzigartiges Design, sondern ganz besonders auch auf Tierwohl, Fair Trade und Nachhaltigkeit achten. 

Vegane Bio-Schokolade

Cheeky Nilla ist ein wahres Vorzeigeunternehmen: Die Schokolade wird in liebevoller Handarbeit gemacht. Dabei wird nicht nur großen Wert auf fair gehandelte und biologisch angebaute Schokolade gelegt, sondern auch auf das Erweitern des veganen Schokoladenangebots – von weiß bis edelbitter. Dazu kommen die Kreationen ohne Palmöl aus und werden mit außergewöhnlichen Zutaten wie Hibiskus, Kornblume oder Norialgen verfeinert. Die Rezepte für ihre Schokolade denken sich Wiktoria und Michael selber aus. Heraus kommen einzigartige und überraschende aber immer köstliche Geschmackskombinationen. 

Handgemachte vegane Gourmet-Schokoriegel Ab 4,20 €

Schokolade so bunt wie das Leben

Schon auf den ersten Blick erkennt man, dass man es bei der Schokolade von Cheeky Nilla nicht mit gewöhnlichen Süßigkeiten zu tun hat. Dank schimmernder Farben, Glitzer und fröhlichen Mustern sind die Pralinen und Schokoladenstücke fast zu schön, um sie zu essen. Jedes Stück wird einzeln per Hand mit biologischer Lebensmittelfarbe bemalt und mutet fast eher wie eine kleine Skulptur als eine Praline an. Mit jedem Kauf erhält man ein echtes Unikat. 

Inspiriert wurden Michael und Wiktoria von ihrem – mittlerweile leider verstorbenen – Kaninchen namens Vanilla. Ein bisschen frech (engl.: cheeky) aber immer neugierig und verschmust war Vanilla ein treuer Begleiter der beiden Unternehmer und lebt heute nicht nur um Namen sondern auch als Maskottchen der Marke weiter. 

Cheeky Nillas Nachhaltigkeitskonzept  

Der Kakao, den Cheeky Nilla für weiße und vegane Schokolade verwendet, stammt aus der Dominikanischen Republik, wo er in fairer und nachhaltiger Landwirtschaft angebaut wird. Die dunklen Schokoladen sind allesamt mit dem UTZ-Siegel, dem bedeutendsten Siegel für nachhaltigen Kakaoanbau, zertifiziert. Zusätzlich wird stellen Cacao Trace und unabhängige Kontrollen sicher, dass die gesamte Lieferkette des Kakaos nachhaltige Kriterien einhält. 

Doch da hört es für Cheeky Nilla noch längst nicht auf: Sogar die Verpackung der Schokolade ist biologisch abbaubar. Was aussieht wie gewöhnliche Folie, ist in Wahrheit Zellulose – und die lässt sich ganz einfach im Biomüll entsorgen. 

2020 ist übrigens auch für Cheeky Nilla ein besonderes Jahr: Michael und Wiktoria haben aufgrund der verheerenden Waldbrände in Australien beschlossen, 15 Prozent ihres Umsatzes an den International Fund for Animal Welfare zu spenden. 

Cheeky Nillas Schokoladen lassen sich von Anfang bis Ende mit einem absolut guten Gewissen genießen – und genau das wollten sie mit ihren süßen Verführungen erreichen. 

Almost too beautiful to eat - chocolates from Cheeky Nilla

Shimmering green parrots, glittering starfish and rabbits in rainbow colours - when you look at Cheeky Nilla's chocolate creations, it is hard to imagine that the creators of these chocolates pay attention not only to unique design, but also and especially to animal welfare, fair trade and sustainability. 

Handgefertigte und handbemalte vegane Schokolade - Sittiche  Ab 19,90 €

Cheeky Nilla: Vegan organic chocolate from London

Cheeky Nilla is a real model company: Michael, marketing wizard, and Wiktoria, experienced chocolatière, lovingly handcraft their chocolates in their kitchen in London. Not only do they place great value on fair trade and organic chocolate, but they are also constantly expanding their range of vegan chocolates - from white to dark chocolate. The creations are made without palm oil and are flavoured with unusual ingredients such as hibiscus, cornflower or nori algae. Victoria and Michael think up the recipes for their chocolate themselves. The result are unique and surprising but always delicious taste combinations. 

Chocolate as colourful as life

You can tell at first glance that Cheeky Nilla chocolates are no ordinary candy. Thanks to shimmering colours, glitter and cheerful patterns, the pralines and chocolate pieces are almost too beautiful to eat. Each piece is individually hand-painted with organic food colouring and almost looks more like a small sculpture than a praline. With every purchase you get a real unique product. 

Michael and Wiktoria were inspired by their pet rabbit called Vanilla who sadly passed away a few years ago. A bit cheeky but always curious and cuddly, Vanilla was a loyal companion of the two entrepreneurs and lives on today not only in the brand’s name but also as its mascot. 

Cheeky Nilla's sustainability concept  

The cocoa used by Cheeky Nilla for their white and vegan chocolate comes from the Dominican Republic, where it is grown in fair and sustainable agriculture. The dark chocolates are all UTZ certified, the most important seal for sustainable cocoa cultivation. In addition, Cacao Trace and independent controls ensure that the entire cocoa supply chain complies with sustainable criteria. 

But Cheeky Nilla does not stop there: even the chocolate packaging is biodegradable. What looks like ordinary foil is actually based on cellulose which is 100% compostable. 

By the way, 2020 is a special year for Cheeky Nilla, too: due to the devastating forest fires in Australia earlier this year, Michael and Victoria have decided to donate 15 percent of their turnover to the International Fund for Animal Welfare. 

Cheeky Nilla's chocolates can be enjoyed absolutely guilt-free from start to finish – and that's exactly what Michael and Wiktoria wanted to achieve with their sweet temptations.